Grundgehorsam/Problemhunde

Hundeerziehung heißt mit Herz und Verstand zu arbeiten. Einerseits die Eigenschaften und Bedürfnisse des jeweiligen Hundes zu berücksichtigen, andererseits aber auch Regeln und Grenzen vorgeben um dem Hund ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität zu geben. Nur so kann der  Hund seinem Halter vertrauen und respektieren. 

 

Hunde zu halten ist Wunderschön, heilsam aber auch anstrengend, zeitraubend und kostet Nerven. Auseinandersetzungen, Schmutz, gerissene Geduldsfäden, viele Hundehaare aber auch Vertrautheit, Spaß, ein Hund welcher sie bestimmt zum lachen bringt und viele weitere schöne Erlebnisse, all das bringt ein gemeinsames Leben mit einem Hund mit.

 

Es gibt Momente an dem sie sich ratlos fühlen werden, selbst erfahrene Hundehalter! Scheuen sie sich nicht davor Hilfe zu holen, denn es ist keine Schande nicht mehr weiter zu wissen, ihr Erfahrungsschatz  wird sich nur erweitern!

 

Bieten sie ihrem Hund rassespezifische Beschäftigungsmöglichkeiten an, ein Deutscher Schäferhund wird nicht als Kommissar Rex auf die Welt kommen. 


Ich helfe Ihnen damit, dass Sie und Ihr Hund ein TEAM werden. Die gemeinsame Arbeit wird einige der untenstehende Dinge im Training beinhalten. Es wird auf jedes Mensch-Hund-Team Individuell eingegangen. 
  • Bindungsübungen
  • Einzeltraining mit Welpen, Junghunden und ausgewachsenen Hunden
  • Aufmerksamkeitsübungen
  • kontrollierte Triebförderung
  • richtiges Spielen und Motivieren des Hundes
  • Grundkommandos (die 7 wichtigsten, die JEDER Hund kennen sollte)
  • Begleitung bis zum Hundeführschein (in einigen Gemeinden wird die Ausbildung des Hundes gefördert, so dass beispielsweise die Hundesteuer nur mehr zu 50% bezahlt werden müssen. Als Beispiel geht die Stadtgemeinde Schwaz voran)
  • Lösungsansätze mit Hunden, welche ihrem Hundebesitzer Probleme bereiten

7 Wichtige Hundekommandos

Die sieben wichtigsten Hundekommandos kurz zusammengefasst:

 

 

NEIN 

ein Verbot für den Hund, dass auch morgen über Übermorgen nicht erlaubt ist

 

SITZ

kann zusätzlich in Verbindung mit einer Gestik gebracht werden sowie mit dem Wort "Bleib" 

 

PLATZ

vorwiegend um auf die Entfernung den Hund zu kontrollieren. Kann zusätzlich in Verbindung mit einer Gestik gebracht werden sowie mit dem Wort "Bleib"

 

HIER
zum Abrufen des Hundes aus der Entfernung

 

FUSS

mit oder ohne Leine, soll dein Hund neben dir gehen

 

AUS

um Gegenstände aus dem Fang loszulassen

 

OK

dient zur Freigabe

 

 

Diese Grundkommandos sollte jeder Hundebesitzer seinen Hund beibringen!